Steuerberaterverband Thüringen e.V.
News Detail

Die reformierte Grundsteuer in Thüringen

In den Steuerberatungskanzleien wird von Anfang Juli 2022 bis Ende Oktober 2022 erhebliche Zeit für die Erstellung der Feststellungserklärungen für die neue Grundsteuer auf den Hauptfeststellungszeitpunkt 01.01.2022 einzuplanen sein. Damit dieser kurze Zeitraum effektiv genutzt werden kann, sind eine optimale Vorbereitung sowie eine zuverlässige Softwarelösung notwendig.

Carolin Radtke, Referentin im Thüringer Finanzministerium und Leiterin des Kommunikationsprojektes zur Umsetzung der Grundsteuerreform auf Bund-Länder-Ebene, stellt Ihnen am 10.02.2022 die Durchführung der neuen Grundsteuer in der Thüringer Finanzverwaltung vor. Fragen zum Zeitplan, zur Kommunikationsoffensive der Verwaltung, zu Fristen und technischen Fragen werden beantwortet.

Im Anschluss stellt die hsp Handels-Software-Partner GmbH ihre Lösung Opti.Tax Grundsteuer vor, die entscheidende Vorteile bietet:

  • Kompatibel: Durch die integrierte Anbindung zu DATEV, SIMBA, ADDISON, AGENDA, BMD uvm. können Sie ganz bequem aus der Software heraus Mandanten- und bereits vorhandene Grundstücksdaten abrufen und abgleichen.
  • Nie dagewesener Komfort dank Cloud: Informationen oder Daten vom Mandanten einholen, Fragen stellen und beantworten – erledigen Sie alles innerhalb der Software mit der Opti.Tax Cloud.
  • d.velop-Integration für digitale Signaturen: Im Zuge der Grundsteuer-Neuberechnungen müssen etliche Dokumente unterzeichnet und verschickt werden. Mit Opti.Tax geht’s vollständig ohne Papier – dank der integrierten Lösung d.velop sign für juristisch gültige digitale Signaturen.
  • Vollständig, sicher und aktuell: Mit dem Modul Grundsteuer erledigen Sie das Thema Grundsteuer komplett. Denn es bietet durchdachte Funktionen, die andere nicht bieten. Und: Sie behalten die Datenhoheit.

 

Zur Vertiefung empfehlen wir: Die Grundsteuer-Reform 2022 am 01.03.2022