Steuerakademie Thüringen e.V.

Präsenzwissen Umsatzsteuer

Seminarnummer:
220250
Referent(en):
Dipl.-Finw. (FH) Gabriele Hoffrichter-Dahl
Ort/Anschrift:
Airport Hotel Erfurt, Binderslebener Landstraße 100, 99092 Erfurt
Kategorien:
Basic - Steuern und Rechnungswesen, Präsenzseminare
Termine:
12.05.2022 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Ampel Grün
Plätze verfügbar
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
267,75 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
351,05 € inkl. USt.

Die korrekte umsatzsteuerliche Abwicklung der Geschäftsvorfälle in Unternehmen stellt Mandanten und steuerberatende Berufe regelmäßig vor große Herausforderungen. Die internationalen Waren und Dienstleistungsströme nehmen weiter zu und die Geschäftsvorfälle werden komplexer. Ständige Änderungen in Gesetzen und Verwaltungsanweisungen sowie die Rechtsprechung des BFH und EuGH erschweren es dem Praktiker, den Überblick zu behalten. In den Fokus von Betriebsprüfungen rückt immer mehr die Umsatzsteuer, was erhebliche Nachforderungen für Mandanten zur Folge haben kann. Das Seminar verschafft Ihnen einen praxisorientierten Überblick über die aktuellen Schwerpunkte der Umsatzsteuer 2022, um sicher und präzise umsatzsteuerliche Sachverhalte bearbeiten und Mandanten beraten zu können.

Aktuelle Gesetzesänderungen, u. a. Jahressteuergesetz 2021
Grenzüberschreitender Waren- und Dienstleistungsverkehr B2B

  • Voraussetzungen für innergemeinschaftliche Lieferungen
  • Reihengeschäfte nach neuer Rechtslage, § 3 Abs. 6a UStG
  • Konsignationslager nach neuer Rechtslage, § 6b UStG
  • Belegnachweise nach EU-Recht und nach deutscher Rechtslage


Aktuelles zu Dienstleistungen

  • Definition Betriebsstätte
  • Veranstaltungen: Ort bei Präsenzveranstaltungen und Abgrenzung zu Onlineseminaren


Fernverkäufe, § 3c UStG

  • Umsetzung des Mehrwertsteuer-Digitalpakets
  • Innergemeinschaftliche Fernverkäufe
  • Fernverkäufe mit Drittlandbezug


Die Umsetzung des OSS-Verfahrens im B2C

  • OSS-Verfahren für Drittlandsunternehmer bei Dienstleistungen
  • OSS-Verfahren bei Fernverkäufen, § 18 j UStG
  • OSS-Verfahren bei Importen aus dem Drittland, § 18 k UStG
  • Befreiung von der EUSt, § 5 Abs. 1 Nr. 7 UStG


Die Reihengeschäftsfi ktion im B2C

  • Elektronische Schnittstellen, u. a. Online-Marktplätze als Steuerschuldner
  • Fingierte Lieferungen des Online-Marktplatzes an den Endkunden
  • Vereinfachungsregeln für die Einfuhrumsatzbesteuerung bei Lieferungen aus dem Drittland sowie Aufzeichnungspflichten, 22f UStG


Fulfillmentstrukturen mit Online-Marktplätzen

  • Verfahren und Registrierung in einem anderen Mitgliedstaat
  • Abwicklung der Fernverkäufe im OSS-Verfahren
  • Registrierungspflichten


Nationale EuGH-Vorlagen
Umsatzsteuer-Voranmeldung 2022


Schwerpunkt
Umsatzsteuer

Teilnehmerkreis
Steuerfachwirte
Steuerabteilungen in Unternehmen
Finanz-/Bilanzbuchhaltung
Steuerfachangestellte

« zurück zur Übersicht