Steuerakademie Thüringen e.V.

Strafrechtliche Risiken für Steuerberater bei kriselnden Mandanten

Seminarnummer:
220320
Referent(en):
Referententeam
Ort/Anschrift:
Hotel Radisson Blu, Juri-Gagarin-Ring 127, 99084 Erfurt
Kategorien:
Professional - Steuern und Rechnungswesen, Präsenzseminare
Termine:
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
232,05 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
315,35 € inkl. USt.

Abgesagt

Das Seminar ist abgesagt. Ein Ersatztermin ist vorerst nicht geplant.

Referenten: Dirk Götze, Rechtsanwalt und Michael Neugebauer, Rechtsanwalt

Dieses Seminar beantwortet Ihre Fragen, wie mit Mandanten in der Krise umzugehen ist. Sie erhalten Hinweise, wie Sie die Krise Ihres Mandanten frühzeitig erkennen, wann und unter welchen Umständen Ihr Mandant verpflichtet ist, Insolvenzantrag zu stellen und welche besonderen Vorkehrungen Sie treffen sollten, um diese Mandate rechtssicher betreuen zu können.

Mandanten in der Krise

  • Krisenanzeichen
  • Insolvenzreife
  • Genereller Umgang mit Krisenmandanten
  • Betreuung bei vorinsolvenzlichen Maßnahmen
  • Unzulässige Rechtsdienstleistung in der Krise

Warn- und Hinweispflichten

  • Allgemeine Warn- und Hinweispflichten aus dem Mandat
  • Hinweispflichten nach § 102 StaRUG
  • Rechtsfolgen der Pflichtverletzung

Strafrechtliche Risiken und ihre Folgen

  • Steuerberater als Täter, § 14 Abs. 2 StGB
  • Beihilfe des Steuerberaters, § 27 StGB
  • Steuerberaterhaftung im Zuge der neuen Insolvenzordnung
  • Risiken des Steuerberaters bei Hilfe zur Inanspruchnahme staatlicher Hilfen des Mandanten, u. a. Corona-Hilfsprogramme

Schwerpunkt
Steuerstrafrecht 
Verfahrensrecht 
Jahresabschluss 
Strafrecht, Haftung 

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Fachanwälte für Steuerrecht
Fach- und Führungskräfte aus Finanzwesen und Controlling
Finanz-/Bilanzbuchhaltung

« zurück zur Übersicht