Steuerakademie Thüringen e.V.

Grenzüberschreitender Waren- und Dienstleistungsverkehr: Grenzüberschreitende Lieferungen im Reihengeschäft

Seminarnummer:
220640
Referent(en):
Dipl.-Finw. Udo Moecker
Ort/Anschrift:
Hotel Radisson Blu, Juri-Gagarin-Ring 127, 99084 Erfurt
Kategorien:
Basic - Steuern und Rechnungswesen, Präsenzseminare
Termine:
06.07.2022 09:00 Uhr – 13:00 Uhr
Ampel Grün
Plätze verfügbar
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
178,50 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
261,80 € inkl. USt.

Bereits zu Jahresbeginn 2020 hat der Umbau des Binnenmarktes begonnen und der grenzüberschreitende Warenverkehr innerhalb der EU steht auf neuen Fundamenten. Dies gilt insbesondere bei der Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen, den Regelungen für das Reihengeschäft und den Vorschriften für Reihengeschäfte mit Drittlandbezug.

Reihengeschäfte

  • Grundsätze und generelle Folgen des Reihengeschäfts
  • Zuordnung der Warenbewegung zu den Lieferungen
  • Nachweis der Transportveranlassung
  • Problemfälle: Gebrochener Transport und mehr als drei Beteiligte

Innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte, § 25b UStG

  • Tatbestand des innergemeinschaftlichen Dreiecksgeschäfts
  • Rechtsfolgen und weitere Voraussetzungen
  • Praktische Konsequenzen für deutsche Unternehmer

Reihengeschäft aus und in Drittländer

  • Warenbewegung aus dem Inland in das Drittland und umgekehrt
  • Sonderfall des Abschnitt 3.14 Abs. 16 UStAE

Fiktive Reihengeschäfte bei Einbindung elektronischer Marktplätze im B2C-Bereich

  • Zuordnung der Warenbewegung im fiktiven Reihengeschäft
  • Steuerbefreiung der (ruhenden) Lieferung, § 4 Nr. 4 c UStG
  • Konkurrenz des fiktiven Reihengeschäfts gegenüber dem „normalen“ Reihengeschäft

Schwerpunkt
Umsatzsteuer

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Steuerfachwirte
Steuerabteilungen in Unternehmen
Finanz-/Bilanzbuchhaltung
Steuerfachangestellte

« zurück zur Übersicht