Steuerakademie Thüringen e.V.

Abruf: So vermeiden Sie sozialversicherungsrechtliche Fallstricke

Seminarnummer:
222070A
Referent(en):
Bernd Dondrup
Ort/Anschrift:
Online
Kategorien:
Abrufseminare, Enterprise - Lohnbuchhaltung
Termine:
24.02.2022 09:00 Uhr – 13:00 Uhr
Ampel Grün
Plätze verfügbar
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
178,50 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
261,80 € inkl. USt.

Abrufseminar: Sie erhalten mit Ihrer Buchung die Aufzeichnung des Onlineseminars. Diese wird Ihnen ca. eine Woche nach dem Seminar in Ihrem Kundenaccount für sechs Monate zur Verfügung gestellt. Das Skript können Sie sich ebenfalls in Ihrem Account herunterladen. Bitte beachten Sie, dass wir für Abrufseminare keine Teilnehmerzertifikate ausstellen und keine Seminarstunden anrechnen können.

Die Fallstricke im Sozialversicherungsrecht sind unübersichtlich und nehmen in ihrer Häufigkeit und in ihren Auswirkungen zu. Unwissenheit oder ein nicht mehr aktueller Wissensstand können leicht zu beachtlichen finanziellen oder sogar strafrechtlichen Konsequenzen führen. Ein umfangreiches aktuelles Wissen des Sozialversicherungsrechts bietet allen Beteiligten die Erfolgsaussicht, Fehler zu erkennen und zu umgehen.

Mögliche Gefahren finden sich zuverlässig in den Ergebnissen der im Turnus von vier Jahren stattfindenden Betriebsprüfungen der Deutschen Rentenversicherung. Im Rahmen dieses Seminars werden Sie zudem auf wichtige Änderungen zum Jahreswechsel 2021/2022 hingewiesen.

Jahreswechsel 2021/2022

  • Wesentliche Änderungen im Beitragsrecht
  • Aktuelles zum Thema Beschäftigung und Versicherungsrecht
  • Jahresarbeitsentgeltgrenzen 2022
  • Hinweise zum Melderecht
  • Elektronische Arbeitsunfähigkeitsmeldung


Geringfügig Beschäftigte und die Auswirkungen des Arbeitsrechts auf die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung

  • Grundsatz der Gleichbehandlung
  • Mindestlohn
  • Erholungsurlaub
  • Entgeltfortzahlung
  • Sonderzahlungen, Gratifi kationen, Provisionen
  • Kündigung und Kündigungsschutz


Hinweise auf die aktuellen Richtlinien für die versicherungsrechtliche Beurteilung von geringfügig Beschäftigten (Geringfügigkeits-Richtlinien)

  • Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale
  • Berücksichtigung des BSG-Urteils zu den Zeitgrenzen einer kurzfristigen Beschäftigung von drei Monaten oder 70 Arbeitstagen
  • Klarstellung zur Ermittlung der Anzahl der Kalendertage für den Zeitraum einer kurzfristigen Beschäftigung

Schwerpunkt
Sozialversicherungsrecht
Lohnsteuerrecht
Arbeitsrecht

Teilnehmerkreis
Fachassistenten Lohn und Gehalt
Steuerfachangestellte
Lohnbuchhaltung/Personalabteilung

« zurück zur Übersicht