Steuerakademie Thüringen e.V.

Änderungen im Steuer- und Gesellschaftsrecht 2022/2023

Seminarnummer:
230080o
Referent(en):
Referententeam
Ort/Anschrift:
Online
Kategorien:
Professional - Steuern und Rechnungswesen, Onlineseminare
Termine:
30.01.2023 09:00 Uhr – 17:30 Uhr
Ampel Grün
Plätze verfügbar
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
386,75 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
470,05 € inkl. USt.

Ihr Bonus als Teilnehmer!

Zum Teilnahmepaket des Auftaktseminars gehört in diesem Jahr ein Seminarvideo Ihrer Wahl aus unserer umfangreichen Videothek. Und so geht’s:

Schreiben Sie uns nach dem 30.01.2023 den Namen des Teilnehmers bzw. der Teilnehmerin, die Mitgliedsnummer und die Artikelnummer (z. B. V2023_001) des gewünschten Videos per E-Mail an info@stbverband-thueringen.de und wir schalten Ihnen das Video in Ihrem Kundenkonto frei! Das Angebot gilt bis zum 28.02.2023. Hier gelangen Sie zur Videothek.


Das Auftaktseminar wird als Präsenzveranstaltung im Congress Center der Messe Erfurt und gleichzeitig als Livestream stattfinden. Hier melden Sie sich für den Livestream an.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer online erhalten die zwei gelben Bücher als gedruckte Version.

Referenten: Patrick E. Schlarb, RA FAStR und Prof. Dr. Marcus Scholz, WP StB

Zahlreiche Gesetzesänderungen, die bei den Steuererklärungen für 2022 erstmals anzuwenden sind, grundlegende Urteile des EuGH und des BFH sowie wichtige Verwaltungserlasse haben wieder eine Vielzahl von Rechtsänderungen mit sich gebracht. Der Berater muss sich, seine Mitarbeiter und die Mandanten über diese Änderungen informieren. Die Änderungen betreffen sowohl die Jahresabschlüsse und die Steuererklärungen für 2022 als auch die Gestaltungsberatung ab 2023. Behandelt werden insbesondere die folgenden bereits verabschiedeten Gesetze

  • Viertes Corona-Steuerhilfegesetz
  • Steuerentlastungsgesetz 2022
  • „Zinsanpassungsgesetz (§ 233a AO)“
  • Gesetz zur Umsetzung unionsrechtlicher Vorgaben im Umsatzsteuerrecht
  • Jahressteuergesetz 2022
  • Gesetz zur Umsetzung der DAC 7-Richtlinie
  • Inflationsausgleichsgesetz
  • Gesetz zur temporären Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Gaslieferungen über das Erdgasnetz
  • Achtes Gesetz zur Änderung von Verbrauchsteuergesetzen
  • Gesetz zur Zahlung einer Energiepreispauschale an Renten- und Versorgungsbeziehende und zur Erweiterung des Übergangsbereichs

sowie die im Jahr 2022 noch im Gesetzgebungsverfahren befindlichen Änderungsgesetze. Behandelt werden auch wichtige Entscheidungen des EuGH, BVerfG, BFH, BGH, der Finanzgerichte, BMF-Schreiben, Verwaltungserlasse und berufsständische Verlautbarungen.

Zahlreiche Gesetzesänderungen, die bei den Steuererklärungen für 2022 erstmals anzuwenden sind, grundlegende Urteile des EuGH und des BFH sowie wichtige Verwaltungserlasse haben wieder eine Vielzahl von Rechtsänderungen mit sich gebracht. Der Berater muss sich, seine Mitarbeiter und die Mandanten über diese Änderungen informieren. Die Änderungen betreffen sowohl die Jahresabschlüsse und die Steuererklärungen für 2022 als auch die Gestaltungsberatung ab 2023. Behandelt werden insbesondere die folgenden bereits verabschiedeten Gesetze

  • Viertes Corona-Steuerhilfegesetz
  • Steuerentlastungsgesetz 2022
  • „Zinsanpassungsgesetz (§ 233a AO)“
  • Gesetz zur Umsetzung unionsrechtlicher Vorgaben im Umsatzsteuerrecht
  • Jahressteuergesetz 2022
  • Gesetz zur Umsetzung der DAC 7-Richtlinie
  • Inflationsausgleichsgesetz
  • Gesetz zur temporären Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Gaslieferungen über das Erdgasnetz
  • Achtes Gesetz zur Änderung von Verbrauchsteuergesetzen
  • Gesetz zur Zahlung einer Energiepreispauschale an Renten- und Versorgungsbeziehende und zur Erweiterung des Übergangsbereichs

sowie die im Jahr 2022 noch im Gesetzgebungsverfahren befindlichen Änderungsgesetze. Behandelt werden auch wichtige Entscheidungen des EuGH, BVerfG, BFH, BGH, der Finanzgerichte, BMF-Schreiben, Verwaltungserlasse und berufsständische Verlautbarungen.

Ausgewählte Themen

Rechtsänderungen für alle Unternehmen

  • Neues für Einnahmenüberschussrechner
  • Neues zum betrieblichen Pkw/Kfz
  • § 6b-Rücklage
  • Investitionsabzugsbetrag
  • Bumerang bei Restschuldbefreiung
  • Abzinsung unverzinslicher Verbindlichkeiten
  • Änderungen bei der Offenlegung
  • Einschränkungen der erweiterten GewSt-Kürzung
  • Neue Tatbestände zur USt-Pflicht/USt-Befreiung
  • Umsatzsteuerliche Zuordnung von Wirtschaftsgütern zum Unternehmen
  • Differenzierung der USt auf Strom- und Wärmelieferungen
  • Neues zum Vorsteuerabzug
  • Betriebsunterbrechung und Betriebsverpachtung
  • Neues zur Erbschaft- und Schenkungsteuer
  • Photovoltaikanlagen
  • Aktuelle Entwicklungen im Berufsrecht
  • Verschärfungen bei Verrechnungspreisdokumentation


Rechtsänderungen für Kapitalgesellschaften und ihre Gesellschafter

  • Gespaltene Gewinnausschüttungen
  • Gesellschafterdarlehen an GmbH
  • Neues zur Beteiligung von Kapitalgesellschaften an Personengesellschaften
  • Neues zur Betriebsaufspaltung
  • Sperrfristverstöße bei der Übertragung von Einzelwirtschaftsgütern
  • Ausgliederung von Einzelunternehmen mit Grundstück
  • Ausschüttung im Rückwirkungszeitraum
  • Neues zum Einlagekonto
  • vGA beim Nießbrauch am GmbH-Anteil
  • Haftung des Geschäftsführers für die eigene Lohnsteuer
  • Neues zur Einlagelösung bei Organschaft
  • Einlagenrückgewähr bei Drittstaaten-Kapitalgesellschaften
  • Veräußerung von Alt-Anteilen
  • Zuordnung von Beteiligungen zum Sonderbetriebsvermögen


Rechtsänderungen für Einzelunternehmen/Personengesellschaften

  • Aktuelle Entwicklungen zur gewerblichen Infizierung
  • Neues zur Realteilung
  • Verbrauch der Steuervergünstigung des § 34 Abs. 3 EStG
  • AfA bei vermögensverwaltender Personengesellschaft
  • Achtung beim Formwechsel
  • Option zur Körperschaftsteuer
  • Handlungsbedarf wegen MoPeG


Rechtsänderungen für alle Steuerpflichtigen

  • Neuerungen des 4. Corona Steuerhilfegesetzes
  • Neuregelungen bei der Verzinsung
  • Regelungen des Inflationsausgleichsgesetz
  • Neuregelung des häuslichen Arbeitszimmers
  • Neues zur Zahlungsverjährung
  • Steuerfreiheit bei Photovoltaikanlagen
  • Steuerliche Folgen der Abfindung im Scheidungsfall
  • Neues zum Realsplitting
  • Wiederauffüllen von Rentenanwartschaften
  • Neues zur Verfassungswidrigkeit des Säumniszuschlags
  • Energiepreispauschale  für Rentner und Pensionäre
  • Privates Veräußerungsgeschäft nach Entnahme
  • Neues zum Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
  • Besteuerung der Energiepreisbremse
  • Altersvorsorgeaufwendungen ab 2023
  • Steuerhinterziehung durch Erblasser und Erben
  • Zahlungsnachweis bei Handwerkerleistungen
  • Rechtsfolgen der „Bitte um Bearbeitung“


Rechtsänderungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

  • Neues bei der Geringfügigkeitsgrenze und dem Übergangsbereich
  • Inflationsausgleichsprämie
  • Änderungen der Lohnsteuerrichtlinie
  • Werbung auf dem Pkw des Arbeitnehmers
  • Taxifahrt zum Arbeitsplatz
  • Tarifermäßigung für Überstundenvergütung
  • Zuzahlungen des Arbeitnehmers für Familienheimfahrten


Rechtsänderungen für Immobilieneigentümer

  • Vorsicht beim Schuldzinsenabzug
  • Änderungen bei der Gebäudeabschreibung
  • Änderungen bei der Gebäudebewertung
  • Veräußerung von Gartenhäusern und Mobilheimen
  • Dachreparatur und Photovoltaikanlage
  • Neues zur Begünstigung des Familienheims
  • Die neue Grundsteuer


Rechtsänderungen für Kapitalanleger

  • Neues zu Bitcoin & Co
  • Neuerungen durch das Jahressteuergesetz 2022
  • Verfassungswidrigkeit der Abgeltungsteuer
  • Verlustverrechnung zwischen Ehegatten bei Kapitalerträgen
  • Delta-Korrektur und Rechtsbehelf
  • Neues zu den Zweifelsfragen bei der Abgeltungsteuer

Schwerpunkte
aus allen Steuerarten werden betrachtet

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Fachanwälte für Steuerrecht
Steuerfachwirte
Steuerabteilungen in Unternehmen
Fach- und Führungskräfte aus Finanzwesen und Controlling


Hinweis
Die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail zwei Tage vor Seminarbeginn.

Weitere Informationen

« zurück zur Übersicht