Steuerakademie Thüringen e.V.

Umsatzsteuer in der Baubranche

Seminarnummer:
230780o
Referent(en):
Dipl. iur.oec. univ. Andreas Fietz
Ort/Anschrift:
Online
Kategorien:
Basic - Steuern und Rechnungswesen, Onlineseminare
Termine:
23.10.2023 09:00 Uhr – 13:00 Uhr
Ampel Grün
Plätze verfügbar
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
178,50 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
261,80 € inkl. USt.

Umsatzsteuerrechtlich ist der Bereich des Baugewerbes ein risikobehaftetes Feld. Neben dem klassischen Baugewerbe sind von den umsatzsteuerrechtlichen Sonderregelungen im Baubereich auch viele andere Unternehmen, wie beispielsweise Anlagenbauer, betroffen.

Das Seminar zeigt Ihnen anhand vieler Einzelheiten, wie Fallstricke umgangen werden können und arbeitet die Besonderheiten heraus, die in der täglichen Praxis zu beachten sind. Wer denkt schon immer daran, dass auch beim Leistungsbezug für das private Vermietungs- und Verpachtungsobjekt eine eingangsseitige Steuerschuld entstehen kann? Brisant ist hier auch stets der Einbehalt der Bauabzugsteuer.

Bauleistungen in der Umsatzsteuer
Rechtliche Grundlagen im nationalen Recht und im Unionsrecht
Definition des Bauleisters
Definition der Bauleistung

Steuerentstehung in der Umsatzsteuer
Zeitpunkt der Leistungserbringung
Abgrenzung von Teilleistung und Anzahlung
Sicherungseinbehalte und Entgeltminderungen
Schlussrechnung und Endrechnung

Steuereinbehalt durch die Bauabzugsteuer
Regelung des § 48 EStG
Besonderheiten bei Vermietung und Verpachtung
Zusammenspiel von Umsatzsteuer und Bauabzugsteuer

Besonderheiten
Grenzüberschreitende Bauleistungen
Photovoltaikanlagen


Schwerpunkt
Umsatzsteuer

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Steuerfachwirte
Steuerateilungen in Unternehmen


Hinweis
Die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail zwei Tage vor Seminarbeginn.

Empfehlungen

« zurück zur Übersicht