Steuerakademie Thüringen e.V.

Sozialversicherung spezial: Phantomlohn

Seminarnummer:
240310o
Referent(en):
Bernd Dondrup
Ort/Anschrift:
Online
Kategorien:
Enterprise - Lohnbuchhaltung, Onlineseminare
Termine:
24.04.2024 09:00 Uhr – 12:30 Uhr
Ampel Grün
Plätze verfügbar
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
208,25 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
291,55 € inkl. USt.

Dieses Seminar richtet sich an alle Entgeltabrechner, die sich zu ausgesuchten Themen schnell und praxisnah updaten möchten. Haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen rechtlichen Anspruch auf Arbeitsentgelt, das vom Arbeitgeber nicht abgerechnet und ausgezahlt wurde, können Betriebsprüfer der Deutschen Rentenversicherung dies als sozialversicherungsrechtlichen Phantomlohn feststellen. Die zu wenig abgeführten Sozialversicherungsbeiträge müssen ggf. für mehrere Jahre nachentrichtet werden. Zudem sind die Auswirkungen auf das Urlaubsentgelt, die Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit und an gesetzlichen Feiertagen beim Phantomlohn zu berücksichtigen.

Änderungen in der Beitragsberechnung zur gesetzlichen Pflegeversicherung
Allgemeiner Beitragssatz
Kinderlosenzuschlag
Beitragsabschlag 2. bis 5. Kind (für welche Kinder gilt der Abschlag?)
Nachweis der Elterneigenschaft (Arbeitgeberpflichten)
Übergangsfristen
Aktuelle Rundschreiben

Besondere Personengruppen in der Entgeltabrechnung
Geringfügig entlohnt Beschäftigte
Mindestlohn
Urlaub
Feiertage

Phantomlohn in der Entgeltabrechnung

Grundsätzliches zum Phantomlohn
Arbeitsentgelt nach dem Sozialversicherungsrecht
Entstehungsprinzip und Zuflussprinzip
Rechtsansprüche auf Arbeitsentgelt
Phantomlohn in der Sozialversicherung
Phantomlohn in der Entgeltabrechnung
Anspruchsgrundlage § 22 SGB IV

 

Schwerpunkt
Sozialversicherung/Entgeltabrechnung
Arbeitsrecht, Steuerrecht

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Fachassistenten Lohn und Gehalt
Lohnbuchhaltung/Personalabteilung
Wiedereinsteiger
Quereinsteiger

Hinweis
Die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail zwei Tage vor Seminarbeginn.

Empfehlungen

« zurück zur Übersicht