Steuerakademie Thüringen e.V.

Das Wachstumschancengesetz für Praktiker - Was wurde wirklich beschlossen?

Seminarnummer:
241140o
Referent(en):
Dipl.-Finw. Michael Seifert
Ort/Anschrift:
Online
Kategorien:
Professional - Steuern und Rechnungswesen, Onlineseminare
Termine:
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
119,00 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
178,50 € inkl. USt.

Kooperationsseminar mit FSB GmbH Fachinstitut für Steuerrecht und Betriebswirtschaft

Durch das Wachstumschancengesetz soll die Liquiditätssituation der Unternehmen verbessert werden. Zudem sollen Investitionsanreize gerade auch im Wohnungsneubau und für kleine und mittlere Unternehmen geschaffen werden.

Im Onlineseminar stellt Steuerberater Michael Seifert praxisnah und übersichtlich die für den Beratungsalltag wesentlichen nunmehr beschlossenen Änderungen auch anhand von Schaubildern und Beispielen dar.

Dem Praktiker sollten die verabschiedeten Regelungen wegen neuer Gestaltungsmöglichkeiten und wegen der gezielten Beantwortung von Mandantenrückfragen präsent sein. Hingewiesen wird auch auf die Regelungen, die zunächst im Gespräch waren, aber letztlich nicht verabschiedet wurden. Gerade durch das ständige Hin und Her sind in der Praxis nämlich erhebliche Anwendungsunsicherheiten eingetreten, welche Änderung tatsächlich beschlossen wurde und welche nicht.

 

  • Das Wachstumschancengesetz: Das Gesetzgebungsverfahren
    • Gesetzgebungsverfahren
    • Überblick über die wesentlichen Rechtsänderungen
    • Änderungen in letzter Sekunde (Vermittlungsausschuss)

  • Blick in die Einkommensteuer
    • Degressive AfA bei abnutzbaren Wirtschaftsgütern
    • Degressive AfA und Wohnneugebäude
    • Sonderabschreibung für den Mietwohnungsneubau (§ 7b EStG) und neue Gestaltungsmöglichkeiten
    • Ausweitung der Sonderabschreibung nach § 7g EStG
    • Förderung der Elektrofahrzeuge
    • Erhöhung der Geschenkegrenze
    • Private Veräußerungsgeschäfte
    • Geänderte Verlustnutzungsregelungen (§ 10d EStG)
    • Streckung der vollen Rentenbesteuerung
    • Begünstigung des nicht entnommenen Gewinns
    • Digitalisierung des Spendenverfahrens
    • Geringwertige Wirtschaftsgüter
    • Sammelposten
    • Energetische Gebäudesanierungsmaßnahmen (§ 35c EStG)
    • Einkünfte aus VuV: Besteuerungsverzicht bei Kleineinnahmen
    • Digitalisierung des Spendenverfahrens

  • Blick in die Lohnsteuer
    • Ausschluss der Fünftelungsregelung im Lohnsteuer-Abzugsverfahren
    • Lohnsteuerpauschalierung und Gruppenunfallversicherung und Folgewirkungen
    • Erhöhung der Übernachtungsnebenkostenpauschale
    • Homeoffice im Ausland und Besteuerungsfolgen
    • Mehraufwendungen für Verpflegung
    • Betriebsveranstaltungen
    • Sonstiges

  • Blick in die Gewerbesteuer
    • PV-Anlagen
    • Verlustberücksichtigung

  • Blick in die Umsatzsteuer
    • Steuerfreiheit von Verfahrenspflegern
    • Elektronische Rechnungen
    • Ausweitung der Ist-Besteuerung inkl. Blick in die Rechtsprechung
    • Regelbesteuerung oder Kleinunternehmer: Bis wann kann ein Wahlrecht ausgeübt werden?
    • Umsatzsteuer-Voranmeldungszeiträume: Schwellenwerterhöhung

  • Blick in die Abgabenordnung
    • Erhöhung der Bilanzierungsgrenzen (§ 141 AO) und Praxisfolgen
    • Keine neue Mitteilungspflichten bei innerstaatlichen Steuergestaltungen

  • Keine Förderung von Investitionen in den Klimaschutz (Klimaschutz-Investitionsprämiengesetz)

  • Das „Wachstumschancengesetz light“
    • Kreditzweitmarktförderungsgesetzes im Überblick

  • Ausblick
    • Weitere Gesetzgebungsverfahren (z. B. Bürokratieentlastung)

Schwerpunkte
aus allen Steuerarten werden betrachtet

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Fachanwälte für Steuerrecht
Steuerfachwirte
Steuerabteilungen in Unternehmen

Neu im Programm!

Weitere Informationen

« zurück zur Übersicht