Steuerakademie Thüringen e.V.

Finanzamtssichere Buchführung und EÜR von bargeldintensiven Betrieben

Aufzeichnung des Seminars vom 22.11.2023
Referent: Dr. Christian Kläne

 

Dauer der Aufzeichnung: ca. 2 h 50 min
Umfang PDF-Datei mit Präsentation: ca. 63 Seiten


Inhalt

Wie sind Schätzungen und Bußgelder durch eine ordnungsgemäße Kassenführung zu verhindern?

Die Finanzämter führen zunehmend unangekündigte Kassenprüfungen durch. Selbstständigen mit viel Bargeschäft drohen aufgrund der Verschärfung des Verwaltungsvollzugs existenzgefährdende Schätzungen. Die Betriebsprüfer entdecken häufig Fehler in der Kassenbuchführung, auf die früher weniger geachtet wurde. Diese Mängel werden aufgrund neuer Bußgeldvorschriften hart geahndet. Parallel steht die offene Ladenkasse im Fokus der Prüfer. Insgesamt ist die Unsicherheit gewachsen, wann und wie eine Kasse zu führen ist. Anhand praxisorientierter Beispiele aus unterschiedlichen Branchen wird im Seminar aufgezeigt, welche typischen Fehler durch praxisgerechte Lösungen vermieden werden können.

  • Wer ist vom Kassengesetz überhaupt betroffen?
  • Welche Systeme sind mit einer technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) zu schützen?
  • Welche Fristen und Übergangsregelungen gelten aktuell?
  • Wie ist der aktuelle Stand bei Belegausgabepflicht, Meldepflicht, Bußgeldern?
  • Was ist eine offene Ladenkasse und wer darf diese führen?
  • Welche Aufzeichnungspflichten und Anforderungen an die betriebliche Kasse gelten für Bilanz und EÜR?
  • Was ist eine Kassennachschau und wie läuft diese ab?
  • Was sind aktuell die häufigsten Fragen, Missverständnisse und Fehler?

 

Nach Ihrem Kauf finden Sie die Aufzeichnung zum Anschauen sowie die PDF-Datei in Ihrem Kundenkonto im Bereich „Meine Bestellungen“! Das Video ist 6 Monate abrufbar.

ArtikelNr.: V2023_063
Preis: 145,78 EUR